Und die Bibel hat doch (nicht) recht ...

Donnerstag, 15. März 2018 - 19:30
Vortrag

Archäologische Funde und Heilige Schrift

(III. Teil) Jesus-Orte

1955 erschien der Weltbestseller von Werner Keller "Und die Bibel hat doch recht. Forscher beweisen die historische Wahrheit". In den über 60 Jahren seither hat die Archäologie im Heiligen Land große Fortschritte gemacht und ist unabdingbares Hilfsmittel für eine sachgemäße Auslegung biblischer Texte geworden.

In einer dreiteiligen Vortragsreihe wird Pfr. Siegfried Bergler, Dozent an der Universität Bamberg, per Text und Bild exemplarisch Orte und Funde vorstellen, die einerseits die Darstellung der Bibel bestätigen (z.B. Lachisch-Ostraka), andererseits widerlegen (Jericho; Einwanderung der Stämme Israels nach Kanaan) oder sie modifizieren bzw. präzisieren (David und Goliath, König Salomo; die sog. Minimalistenthese von I. Finkelstein). Aus dem Umfeld des Neuen Testamentes ist z. B. über die sog. „Hochzeit zu Kana“ oder über den Tod von König Herodes zu reden, über das vermeintliche Jesus-Grab in Jerusalem und schließlich über den Mythos der Felsenfestung Masada (nach Flavius Josephus, "Jüdischer Krieg").

Letzter Abend: Do., 15. März, 19:30 Uhr,

SW, Martin-Luther-Haus (Bodengasse 1).

 

Schweinfurt
Martin-Luther-Haus